Geschichte der Musikschule

 

Im Januar 2005 wird voller Schwung und Elan eine neue Musikschule in Ludwigsburg eröffnet. In einem kleinen aber feinen Musikzimmer im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses in Ludwigsburg werden die ersten Stunden unterrichtet. Mit 32 Blockflöten-Kindern, die vom alten Wirkungskreis übergewechselt waren, geht es los.

Im Laufe der Jahre 2005/2006 entwickelt sich die Musikschule zu einem Bestand über 55 Kindern mit drei verschiedenen Instrumenten – Blockflöte, Klavier und Keyboard. Das Musikzimmer im Dachgeschoss wird zu klein. Durch glückliche Fügung wird gerade rechtzeitig die Wohnung im ersten Obergeschoss frei, wodurch die beengten Platzverhältnisse abgestellt werden können.

Am Sommerfest 2007 platzt der Aufführungssaal nur so vor Zuhörern aus allen Nähten – über 140 Kinder, Eltern und Verwandte kamen; seitdem wird nur noch konzertmäßig bestuhlt. Verschiedene Instrumente kommen hinzu: Gitarre, Ukulele und Schlagzeug.

Als auch der kleine Musikraum nicht mehr ausreicht, bleibt nichts anderes übrig, als sich im Jahre 2008 nach weiteren geeigneten Räumlichkeiten umzusehen. Diese werden auch im Herbst 2008 im gleichen Haus gefunden, denn neben dem stetigen Schülerwachstum bei der Firmengründerin wird auch im Herbst 2008 die erste Musiklehrerin eingestellt, da die Flut der musikinteressierten Kindern nicht mehr zu bewältigen ist.

Das Jahr 2009 zeichnet sich insbesondere durch die stetige Erweiterung des Instrumentalangebotes und der Vergrößerung des Lehrerteams aus. So werden für die Instrumente Querflöte und Violine neue Lehrer gewonnen.

Im Jahr 2010 wird das Team durch Lehrer für Klavier, Holzblasinstrumente und Tuba, sowie Gitarre erweitert.

JubiKon 2010 429 Passend zum 5-jährigen Jubiläum wird ein Konzert mit allen Kindern in der Musikhalle mit dem eigens hierfür geschriebenen Buch (“Amayelia, die kleine Elfe – Die geheimnisvolle Papyrusrolle”) aufgeführt. Die Autorin selbst liest Passagen aus dem Buch und die Kinder begleiten die Erzählung musikalisch.

Im April 2010 wird der Quintenzirkel Verlag gegründet, um das Buch vermarkten zu können und den Ukulelen-/Gitarrenkindern besondere Gurte anzubieten.

Ab Herbst 2010 kommen noch zwei weitere Räume im gleichen Haus dazu. Hier findet nun regelmäßig Gitarren-, Geigen-, Saxophon- und Klavierunterricht statt.

In den folgenden Jahren kommen immer mehr Lehrer dazu, die mit ihrer engagierten Art und Motivation die Kinder begeistern.

IMG_6043 Im Juni 2011 melden sich ein paar Erwachsene zu einem Ukulelen-Workshop an. Zu den anfangs “nur” fünf Papas haben sich inzwischen einige Mamas dazugesellt und sind zu einem festen Bestandteil der Musikschule geworden. Für ihre Auftritte nennen sie sich “Die anonymen Ukuleliker”.

Seit 2012/2013 sind 120 Kinder in der Musikschule, so dass die zwei Schülervorspiele die im Jahr stattfinden, nur noch im “Schichtbetrieb” machbar sind: die eine Hälfte tritt im Frühjahr auf, die Andere im Herbst.

Beim Vorspiel im Frühjahr 2013 tritt unsere erste Gesangsschülerin auf!

DSC032372013/2014 ist für Johanna eine spannende Zeit: Masterclass bei Aldrine Guerrero (Hawaii) beim Ukulelenfestival in Italien, mehrere Ukulelenseminare bei Andreas David (Deutschland), Ukulelenseminar bei James Hill (Kanada), und noch viele mehr …

Dann wird hier eine Ukulele gekauft, dort eine Besondere erstanden, die eine und die andere sind auch toll…
Damit die Lieblingsstücke nicht einsam im Case liegen, wird extra eine Ukulelenwand gebaut. Momentan sind es 20 Stück.
 

Lubu'lele Orchester 2 2014 geht ENDLICH ein Traum in Erfüllung: Das “Lubu’lele Ukulelenorchester”. Eine Gruppe Kinder trifft sich 14-tägig samstags und studiert die verschiedensten Stücke ein – mehrstimmig oder mit Gesang.

 

 
20140913_195319 Um das Ukulelenthema abzurunden, ist der Verlag im August 2014 auf dem Bremer Ukulelenfest vertreten. Dort werden erfolgreich die selbstgemachten Ukulelengurte, Handytaschen und Mäppchen präsentiert und verkauft.
Diese Utensilien stehen natürlich auch weiterhin zum Verkauf! Fragen Sie einfach bei uns nach oder schauen Sie auf unsere Homepage.

 

 

SIm Mai 2015 findet das 10-jähriges Jubiläumskonzert in der Festhalle der Waldorfschule in Ludwigsburg statt. Bei dem auch das zweite Buch aus der Reihe “Amayelia, die kleine Elfe – Das magische Portal” präsentiert wird. Die ebenfalls im hauseigenen Verlag erschienene Geschichte wird von einer Erzählerin gelesenen und den knapp 100 teilnehmenden Kindern der Musikschule musikalisch begleitet.
Das Jahr wird mit einem Auftritt des “Lubu’lele Ukulelenorchester” auf dem Ludwigsburger Weihnachtsmarkt abgerundet.